wie verwende ich hashtags-onetinformatik

Wie verwende ich #Hashtags

Veröffentlicht am

Wozu sind #Hashtags eigentlich gut?

Ein Sonderzeichen das mit Social Media eine komplett neue Verwendung erhalten hat. In diesem Beitrag erkläre ich Ihnen die Grundlagen, wie der Hashtag funktioniert und wie Sie Ihn richtig verwenden.

Wie funktioniert der #Hashtag?

Stellen Sie sich vor, eine Plattform besteht aus verschiedenen Schubladen mit nach Thema sortierten Beiträge. Der Hashtag funktioniert nun wie ein angehefteter Notizzettel an Ihrem Bild oder Beitrag und sagt dabei der Plattform: "heyyy ich habe den Hashtag #berge im Text, steck mich bitte in die Schublade zu den anderen Bergen". Das gibt die Möglichkeit alle Beiträge zu einem bestimmten Thema gebündelt zu sammeln.

Von Plattform zu Plattform gibt es aber grosse Unterschiede wie Hashtags funktionieren. Auf Twitter dienen sie, um an Unterhaltungen teilzunehmen. Quasi wie ein grosser Gruppenchat bündeln Hashtags dort alle Beiträge der Nutzer. Auf Instagram beschreiben Sie, um was es sich im Beitrag handelt, damit sie Personen mit ähnlichen Interessen erreichen. Facebook hat die Funktionen zwar nach dem Prinzip von Instagram implementiert, aber praktisch niemand nutzt Sie.

Hashtags sind nicht zu verwechseln mit den @Erwähnungen. Am Ende dieses Beitrages gibt es dazu noch einen kleinen Crashkurs 😉

Wie können Hashtags verwendet werden?

Da gibt es verschiedene Möglichkeiten. Ich beschränke mich hier auf die Verwendung bei öffentlichen Profilen. Eine Möglichkeit ist, einen eigenen Hashtag zu erstellen. Wir verwenden zum Beispiel #onet für alle Beiträge, und #onetdrohne für Bilder unserer Drohne. Somit haben wir zwei eigene Schubladen geschaffen, wo alle Beiträge versammelt sind. Vermeiden Sie es aber komplizierte oder lange Hashtag zu erstellen. #onetinformatikgmbh ist ungeeignet, zu lang, schwer zu lesen und lässt sich nur schlecht merken. 

Für Wettbewerbe ist dieses Schubladenprinzip besonders praktisch. Definieren Sie einfach einen Hashtag der zu Ihrem Wettbewerb passt, als Beispiel verwenden wir hier jetzt #onetgewinnt. Alle die mitmachen wollen, veröffentlichen jetzt einen Beitrag, welcher die Bedingungen des Wettbewerbes erfüllt und verwenden #onetgewinnt irgendwo im Beitrag (nur in der Beschreibung oder den Kommentaren, auf einem Bild wird der Hashtag nicht erfasst). Damit sind sie schon in der Wettbewerbsschublade erfasst. Als Veranstalter müssen Sie nun nur noch auf den Hashtag klicken, was automatisch die richtige Schublade mit allen Beiträgen öffnet, manuell oder per Zufallsgenerator einen Gewinner definieren und diesen kontaktieren. Das erspart Ihnen das mühsame Zusammentragen aller Beiträge.

 

Richtig anwenden.

  • Damit ein Hashtag korrekt erfasst wird, muss er ohne Leerzeichen VOR einem Wort oder einer Zahl stehen.
  • Gross- und Kleinschreibung hat keinen Einfluss, zur #OptischenLesbarkeit können also Grossbuchstaben verwendet werden.
  • Ein Leer- oder Sonderzeichen wie %, &, / etc. unterbrechen den Hashtag.
  • Ein weiteres Hashtagzeichen #nach# einem Wort hat keinerlei Funktion
    Wie erstelle ich gute Fotos für Instagram?

Ohne gute Fotos sind auch Hashtags nutzlos, lesen Sie dazu unseren Beitrag zum Erstellen von guten Fotos auf Instagram.

 

Was ist der Unterschied zu @Erwähnungen?

Im Grunde funktioniert das @ Zeichen genau gleich wie bei E-Mails. Mit @Erwähnungen können Sie andere Profile direkt ansprechen und erwähnen. 

Wie verwende ich Erwähnungen?

Für ein privates Beispiel stellen wir uns folgendes vor: Sie unternehmen mit Ihrer Familie oder Bekannten einen Ausflug in die Berge. Ihre Begleiter erwähnen sie auf Instagram ganz einfach mit einem @ Zeichen, und schreiben den Profilname Ihrer Begleitung, bei uns wäre dies @onet.ch. Nach der Veröffentlichung erscheint Ihr Bild automatisch auch auf dem erwähnten Profil, sofern dies dort nicht durch die privaten Einstellungen deaktiviert wurde.

Bei Facebook hingegen wird zuerst eine Benachrichtigung an das erwähnte Profil gesendet, damit dieser entscheiden kann, ob er denn Beitrag auf seiner Seite teilen möchte.

Noch einmal Anders funktioniert es auf Twitter. Da sieht man keine Markierungen, wenn man auf ein Profil geht, kann aber explizit nach Erwähnungen eines Profils suchen.